Ostgeorgische Fundplätze des 1. Jahrtausend v. Chr: Die Keramik

von: Nadine Ludwig (Langenweißbach 2010)
2 Bände, 406 Seiten, 324 Tafeln, Preis 129,00 € (Preis für ZAKS-Mitglieder 95,40 €)

Band 20 I+II der ZAKS-Schriftenreihe » bestellen «

In dieser Publikation wird erstmals das gesamte keramische Material der umfangreichen feldarchäologischen Forschungen des Seminars für Klassische Archäologie der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg in Georgien vorgelegt. Die Untersuchungen konzentrieren sich auf das Gebiet der Provinz Kachetien, die am äußeren Rand einer geographisch relativ geschlossenen, als Ostgeorgien bezeichneten Region liegt. Gemeinsam mit bereits publiziertem Material aus älteren kachetischen Grabungen wird die Keramik in ihrem stratigraphischen Kontext besprochen, in einer Formentypologie zusammengefasst und ein Überblick über die Entwicklung von Waren, Formen sowie Verzierungstechniken im Verlauf des 1. Jts. v. Chr. gegeben. Um diese Vorgänge in einem größeren Zusammenhang fassen zu können, folgt im zweiten Teil der Arbeit ein Abriss über Entwicklungen in der zeitgleichen Keramikproduktion des übrigen Ostgeorgien. Die Regionen werden einander gegenübergestellt, um dann band_20_imgProzesse in der Keramikentwicklung des 1. Jts. v. Chr. beider in Relation zu denen benachbarter, geographischer Gebiete setzen zu können.
Im sehr ausführlichen Katalogteil findet man neben detaillierten Informationen zu den einzelnen Fundplätzen, deren Keramik zur Auswertung herangezogen wurde, auch die ausführliche Beschreibung der von der Autorin entwickelten Formentypologie sowie Karten und Literaturangaben.

Inhalt

  • Vorwort
  • A Fragestellung und Zielsetzung der Arbeit, Forschungsstand
  • B Die Grundlagen
    • B.1 Geographischer und Historischer Überblick
    • B.2 Das keramische Material im Fundkontext
      • B.2.1 Probleme der Chronologie
      • B.2.2 Datierungshilfen
        • B.2.2.1 Naturwissenschaftliche Datierungen
        • B.2.2.2 Numismatische Hilfen
        • B.2.2.3 Vergesellschaftete Funde anderer Materialgruppen als Hilfen für die zeitliche Einordnung
      • B.2.3 Grenzen der archäologischen Interpretation
    • B.3 Die Materialaufnahme
  • C Das archäologische Fundmaterial
    • C.1 Kachetien
      • C.1.1 Siedlungen
      • C.1.2 Gräber
      • C.1.3 Heiligtümer
      • C.1.4 Survey
      • C.1.5 Zusammenfassung
        • C.1.5.1 Die Siedlungsformen des 1. Jts. v. Chr. in Kachetien
        • C.1.5.2 Die Grabformen und Bestattungssitten des 1. Jts. v. Chr. in Kachetien
        • C.1.5.3 Die Tendenzen in der Keramikentwicklung Kachetiens des 1. Jts. v. Chr.
          • C.1.5.3.1 Die Waren
          • C.1.5.3.2 Die Formen
          • C.1.5.3.3 Überblick über die Entwicklung der Verzierungstechniken des 1. Jts. v. Chr.
    • C.2 Zentralostgeorgien
      • C.2.1 Die Siedlungsformen des 1. Jts. v. Chr. in Zentralostgeorgien
      • C.2.2 Grabformen und Bestattungssitten des 1. Jts. v. Chr. in Zentralostgeorgien
      • C.2.3 Die Keramik
        • C.2.3.1 Von der Späten Bronzezeit zur Frühen Eisenzeit – Die Keramik aus Gräbern mit blattförmigen Dolchklingen und Gräbern mit sog. kachetischen Dolchen und Schwertern
          • C.2.3.1.1 Die Keramik aus Gräbern mit blattförmigen Dolchklingen
          • C.2.3.1.2 Die Keramik aus Gräbern mit sog. kachetischen Dolchen und Schwertern
          • C.2.3.1.3 Die Keramik ausgewählter Gräber aus Grmachewistawi, Samtawro, Satowle-Nabagrebi und Treli
        • C.2.3.2 Der Beginn des neuen Jahrtausends – Die Keramik aus reich ausgestatteten Gräbern mit Eisenwaffen
        • C.2.3.3 „Die Zeit der weiten Verbreitung des Eisens“ – Die Keramik aus Grabbefunden des 8.–6. Jhs. v. Chr.
          • C.2.3.3.1 Grabbefunde aus dem südlichen Zentralostgeorgien
          • C.2.3.3.2 Grabbefunde aus dem nördlichen Zentralostgeorgien
          • C.2.3.3.3 Zusammenfassung
        • C.2.3.4 Die Keramik aus Siedlungsbefunden der ersten Hälfte des 1. Jts. v. Chr.
        • C.2.3.5 Ein Wandel kündigt sich an – Die Keramik aus Befunden um die Mitte des 1. Jts. v. Chr.
        • C.2.3.6 Zwischen achaimenidischem Einfluß und der Gründung des „iberischen“ Königreichs – Die Keramik des 4.–3. Jhs. v. Chr.
          • C.2.3.6.1 Die Keramik des 4.–3. Jhs. v. Chr. aus Grabbefunden
          • C.2.3.6.2 Die rötlich bemalte Keramik
          • C.2.3.6.3 Die Keramik des 4.–3. Jhs. v. Chr. aus Siedlungsbefunden
        • C.2.3.7 Die Ausbreitung der „iberischen“ Kultur – Die Keramik aus Fundkomplexen vom Ende des 1. Jts. v. Chr. – Beginn des 1. Jts. n. Chr.
          • C.2.3.7.1 Die Keramik aus Siedlungsbefunden
          • C.2.3.7.2 Die Keramik aus Grabbefunden
      • C.2.4 Zusammenfassung
  • D Die Ergebnisse
    • D.1 Die erste Hälfte des 1. Jts. v. Chr.
    • D.2 Zwischen achaimenidischem Einfluß und der Herausbildung der „iberischen“ Kultur – das 5.–3. Jh. v. Chr.
    • D.3 Das Ende des 1. Jts. v. – Anfang des 1. Jts. n. Chr.
  • E Der Katalog
    • E.1 Dokumentation
      • E.1.1 Verwendete Abkürzungen
      • E.1.2 Material und Warenbeschreibung
      • E.1.3 Technik – Herstellungsart, Oberflächenbehandlung, Ornamentierung
      • E.1.4 Formenbeschreibung
        • E.1.4.1 Hoch- und Breitform
        • E.1.4.2 Offene und geschlossene Form
        • E.1.4.3 Hilfen zur Gefäßbeschreibung
    • E.2 Fundstellenkatalog
      • E.2.1 Kachetien
        • E.2.1.1 Siedlungen
        • E.2.1.2 Gräber
        • E.2.1.3 Heiligtümer
        • E.2.1.4 Survey
      • E.2.2 Zentralostgeorgien
    • E.3 Formentypologie Kachetien
  • F Anhang
    • F.1 Bibliographie
    • F.2 Abbildungsnachweise
    • F.3 Transliteration der georgischen geographischen Bezeichnungen
  • 324 Tafeln